ENTSTEHUNGSGESCHICHTE                              

Korrekturen und Ergänzungen bitte an:                               siegfried_buck@web.de

 

 

I. Vor 325.000 Jahren

 

 Zu welchem Zeitpunkt Eruptionen auf dem Meeresboden ca. 600-1000 m unter der heutigen Insel einen Vulkan bildeten, weiss man nicht, es kann vor 500.000 Jahren, aber auch schon früher gewesen sein. Fest steht nur, dass das, was an der ältesten sichtbaren Stelle der Insel, unterhalb von Scauri, ab der aktuellen Meeresoberfläche sichtbar ist, ca. 325.000 Jahre alt ist. 

 

Die Insel war vor 325.00 Jahren  kleiner als heute, der nördliche Teil (vom heutigen Flughafen an bis zum Hauptort) formte sich erst nach dem ersten Caldera-Einbruch (s.u.).

Die ältesten Eruptionen produzierten hauptsächlich Lavaströme. Vor ca. 200.00 Jahren fanden dann auch grosse Eruptionen statt, die Ignimbrit-Schichten hinterliessen. 

 

II. Vor 114.000 Jahren

Vor 114.000 Jahren gab es eine grosse Eruption, die dazu führte, dass sich die Magmenkammer so weit entleert hatte, dass das Gestein darüber eingestürzt ist. Es bildete sich eine sog. Caldera, "Vecchia Caldera" genannt. Ihre Ränder sieht man von Scauri über den Süd-Ost-Rand der Insel bis Tracino.

Caldera-Aussenwand / Parete della caldera da fuori.

Unter Scauri / Sotto Scauri

Caldera-Aussenwand / Parete della caldera da fuori

(Foto: Nina)

Die einzige Stelle, an der man die älteste Schicht (von vor 325.000 Jahren) über der Meeresoberfläche sehen kann.

III. Vor 67.000 Jahren


Die Cuddia Attalora entsteht.

Cuddia Attalora

IV. Vor 46.000 Jahren

 

Nach verschiedenen Ausbrüchen wird der grösste Teil der Insel mit Grünem Tuff bedeckt. Danach stürzt ein Teil der Oberfläche ein, es entsteht wieder eine grosse Caldera, die "Cinque-Denti-Caldera".

Calderawand Lago / Parete della caldera al lago

Rechts: Grüner Tuff / A destra: Tufo verde

LAGO - Calderawand / Parete della 5-Denti- Caldera

MONASTERO - Calderawand / Parete della 5-Denti-Caldera

GHIRLANDA - Calderawand / Parete della 5-Denti-C.

V. Vor 32.000

 

Der Monte Gibele entsteht und füllt 3/4 der Cinque Denti Caldera auf.

Monte Gibele 

Hintergrund / In fodo: Montagna Grande

Feldspat-Kristalle / Cristalli di Feldspato (Anorthoklas)

VI. Vor 18.000 Jahren

 

Magma drückt die Laven der Cinque-Denti-Caldera nach oben, durch Hebungen und Brüche entsteht die Montagna Grande.

Montagna Grande e Mueggen

VII. Vor 15.000 Jahren

 

Nach Ausbrüchen bilden sich die beiden Monte Gibelè, der Fossa del Russo, die Gelfiserkuppe.

Fossa del Russo

VIII. Vor 8.000 Jahren

 

Eruption an der Cuddia Randazzo: Lavastrom des Khaggiar.

Khaggiar-Krater, Cuddia Randazzo

Khaggiar, Cala Cinque Denti

Khaggiar, Punta Spadillo

IX...

 in Konstruktion