BESIEDLUNGSGESCHICHTE                                

                                                       Korrekturen und Ergänzungen bitte an:                    siegfried_buck@web.de                       

             Vor ca. 7000 Jahren

 

Seit der Jungsteinzeit ist Obsidian aus Pantelleria im Mittelmeerraum belegt. Man hat ihn in u.a. in Lampedusa, Kalabrien, den Abruzzen, in Frankreich und in Afrika gefunden. Bis heute ist aber keine jungsteinzeitliche Besiedlung auf der Insel nachgewiesen worden.

Caldera-Aussenwand / Parete della caldera da fuori.

Behauener Obsidian, Fundstelle: Nähe Cuddia Bruciata

Bronzezeit
16. Jh.v. Chr.

Grosse Mauer ums Dorf / Muro Grande attorno il villagio

Ägyptische Halskette / Parure egiziana 

Rundweg 1 / Sentiero 1

Rundweg 2 / Sentiero 2

Punier und Römer

Punier
8.Jh. v. Chr.

Römer
217 v. Chr.

I. Akropolis / Acropoli - San Marco

um 1998:

Ein Mauerstück, das nahezu einzige sichtbareZeugnis der Akropolis vor den Ausgrabungen!

2001: Das 2. Grabungsjahr / 2001: 2° anno dei scavi.

Prof. Dr. Thomas Schäfer, Univ. Greifswald, dann /dopo Univ. Tübingen

Prof. Massimo Osanna, Univ.della Basilicata, Matera

Acropolis / Acropoli 2003

Acropolis / Acropoli 2003

Cäsar / Cesare (gefunden / trovato 2003)

Acropolis / Acropoli 2011

Cesare, Antonia Minore ,Tito (2012: Espos. Aeroporto)

 Treppe zum Heiligtum / Scalinata alla cima del sanutario

Prof. Thomas Schäfer / L' archeologo Prof. Schäfer

Reste von Zisternen/ Serie di Cisterne

Punischer Weihetisch / Tavolo votivo punico

Punischer Weihetisch / Tavolo votivo punico

 Punische und römische Münzen / Monete puniche e romane

 Punische und römische Münzen / Monete puniche e romane

 Agora

unterhalb des Tempels/ sotto il tempio (2004) 

 II. Ausgrabungen / Scavi - Scauri Scalo

Spätrömisch / Tardoromano - ca. 4./5. Jh. n. Chr./ d.C.

III. Venus-Tempel / Tempio della Venere - Lago

IReste del tempio  - Lago                                                    Nuovi Scavi 2016 (Neue Ausgrabungen 2016

 

Byzantiner

nach 534

Byzantinisches Kloster / Convento basiliano - Zubebi

Gräber / Tombe - Zighidi

Byzantinisches Kloster / Convento basiliano - Zubebi

Gräber / Tombe - Zighidi

Scauri scalo                                                                                                                  Gibbiuna

Araber
nach 835

I. Terrassen / Terrazzamenti

 

II. Mulattieri

Cuddia Attalora

Cannachi

III. Giardini Panteschi

IV. Dammusi

V. Orts- und Bergnamen / Toponimi delle contrade e monti

 

Cùddia - arab. kudyah =  Hügel / collina

Siba - arab. sabah = Morgen / mattino

Kaffefi - arab. hafefe = Bimsstein / pomice

Tikhirriki - arab. trik = Weg / via, rih = Wind /vento

Gibele - arab. gebel = Berg / monte

Normannen u. Staufer

nach 1123

Torre di San Barnaba

Der urprüngliche Kern des Kastells dürfte von den Arabern nach 835 stammen. Die Normannen hatten an dieser Stelle dann einen Wehrturm errichtet und vermutlich Friedrich II hatte ein zweites (quadratisches) Kastell angefügt. Im 16. Jh. wurde meerwärts eine Befestigung davorgebaut, ein sog. Barbakane, heute ein Balkon...

Castello - Corte interna    Innenhof

San Giacomo, Via Roma

San Giacomo, Via Roma

Spanier (Aragonesen etc.

nach 1266

Erinnerungen an diese Zeit / Documenti:

 

 

I. Namen von Gegenden u. Bergen /Toponomi delle contrade e monti

Ghirlanda - von / da Gherlando, Cuddia della Catalana, Cuddia d' Almanza, Piano del Barone ecc.